September

Ministrantenwochenende vom 14.9.18 - 16.9.18 im Jugendhaus Waldmnühle
Über 90 Messdiener waren angemeldet und freuten sich auf ein tolles Wochenende. Das Thema lautete: „Engel, unsere Beschützer“
Dabei schauten die Ministranten mit ihrem Oberministrant Benjamin Nägele einen von ihm zusammengeschnittenen Film über den Glauben und die Engel an. Hat jeder Mensch einen Schutzengel? Wie sieht mein Schutzengel aus? Was hat er für Aufgaben? Kann er mich beschützen? Über diese und mehrere Fragen wurde gesprochen und in der Gruppe diskutiert.
Durch den Besuch von Pfarrer Pater Christoph Maria Kuen OSB konnten die Teilnehmer auch einige tiefgründige Fragen zum Thema stellen. So stand auch ein Gottesdienst mit dem Thema: „Engel“ in der Hauskapelle des Jugendhauses auf dem Programm.
Selbstverständlich gab es auch tolle Freizeitmöglichkeiten über das ganze Wochenende. Jeder Mini konnte vier Workshops besuchen, die frei gewählt werden konnten. Darunter war ein Fußball -, Tischtennis - , Kreativ - , Spiele - , Sing - , Tanz - und ein X – Box Workshop. Fruchtspieße und Perlenengel konnten ebenso in der freien Zeit des Wochenendes gemacht werden.
Auch die Spieleabende mit einem Stationenlauf bereitete den Teilnehmern eine große Freude.
Jesus zu finden und ihm zu begegnen kann man sehr gut im Gebet, deshalb wurde an jedem Tag eine Morgen – und eine Abendandacht sowie eine Anbetungsstunde abgehalten. Eine große Freude bereitete den Minis dabei das Singen von Dank – Lobpreis – und tollen Glaubensliedern.
Benjamin dankte seinem Organisationsteam, das bei der Durchführung des Wochenendes Tip top mitgeholfen hat, damit dies so gelingen konnte.

August

Ministrantenwallfahrt nach Rom und Assisi

Zum ausführlichen Bericht

Juli

Großes Sommerfest mit über 120 Ministranten - Spiel, Spaß und Spannung in Ottobeuren
„Heute ist großes Sommerfest bei den Ottobeurer Minis“, das war der Sommerfestspruch, den Oberministrant Benjamin Nägele mehrmals im Verlauf des Festes mit seinen 120 Minis so laut wie möglich schreite. Begonnen hat das große Sommerfest mit einer Gebets – Andacht, wo Jesus Christus durch Gebete und durch Lobpreislieder in den Mittelpunkt gestellt wurde.

Abwechslungsreiches Programm
Benjamin und sein Team hatten ein großartiges Programm trotz problematischem Wetter ausgearbeitet. So wurden die Regenpausen für ein Geländespiel um das Pfarrheim genutzt, wo die vielen Teilnehmer sich richtig austoben konnten. Zum Abendessen gab es Leberkäse, zahlreiche Salate und feine Nachtische, die von den Minis selbst mitgebracht wurden.
Neben Gruppenspielen wie 1, 2 oder 3 und Tabu gab es auch ein großes Workshop – Programm mit einem Fußballturnier, dem Schwungtuch, einer Bastelstation, einer Tanzstation, einer Actionspielestation und vielem mehr.

Juni

16. Ministranten – Schulwallfahrt: Spaß und Glaube verbinden
Im Juni fand die 16. Ministranten – Schulwallfahrt unter der Leitung von Oberministrant Benjamin Nägele und Religionslehrerin Luise Wölfle mit über 45 Teilnehmern statt. Der Tag begann mit einem Morgenimpuls in der Eldern – Kapelle wo die Barmherzigkeit Gottes in den Mittelpunkt gestellt wurde. Benjamin Nägele erklärte dabei auch das Bild der Heiligen Faustina über den Barmherzigen Jesus und zeigte den Kindern mit einem großen Rosenkranz wie man einen Rosenkranz betet.

Nach der Andacht hatten die Ministranten und Schüler Zeit das Wallfahrtsquiz zu bearbeiten wo viele Fragen in der Kapelle beantwortet werden konnten.
Die Wallfahrt führte nach Böhen und hatte eine Wegstrecke von ca. 8 km und soll symbolisieren, dass jeder Christ auf dem Weg ist, auf dem Weg zu und mit Gott. So konnte auch jeder beim freudenreichen Rosenkranz für sein ganz bestimmtes Anliegen beten.
Große Freude bereitete den Teilnehmern auch das Spielen von Gemeinschaftsspielen nach einem stärkendem Mittagessen. Zum Wallfahrtsgottesdienst kam sogar Pater Thomas Schuster extra aus Augsburg angereist. Er ermutigte in der Böhener Pfarrkirche alle Teilnehmer den Glauben an Jesus Christus auch im Alltag zu leben und auf Jesus in allen Lebenssituationen zu vertrauen. Das Foto entstand in der Böhener Pfarrkirche.

Mai

Großer Ministrantentag der Dekanate Memmingen und Mindelheim in Ottobeuren
Hauptorganisator Oberministrant Benjamin Nägele aus Ottobeuren zeigte sich nachdem großen Ministrantentag zufrieden und freute sich mit seinem Helferteam über einen gelungenen Tag an dem über 145 Minis aus 19 Pfarreien teilnahmen. Eingeladen waren alle Messdiener aus dem Dekanat Memmingen und Mindelheim.
Benjamin hat diesen Tag mit einer Andacht im Pfarrheim begonnen wo das Gebet und die Ministrantenpatrone Dominikus Savio und der Heilige Tarzisius betrachtet wurden. Nach der Anfangsandacht und dem Gemeinschaftsspiel 1, 2 oder 3 konnten sich die Minis beim Stationenlauf austoben der bis zur Basilika führte. Stationen wie: Promis raten, Montagsmaler, Quizfragen zum Glauben, Actionspiele, Tabu – Spiel, Ballspiele, Memory – Spiel und das Nagelspiel machten den teilnehmenden Minis großen Spaß.
Nach einem stärkendem Abendessen wurde in der Ottobeurer Basilika ein Jugendgottesdienst gefeiert, der von der Band Emanuel musikalisch gestaltet wurde. So voll ist die Sakristei selten staunte ein kleiner Messdiener.

April

Ein Wochenende zum Dank an das Orgateam
Oberministrant Benjamin Nägele hat sein Organisationsteam zu einem gemeinsamen Wochenende vom 06.04.18 bis 08.04.18 eingeladen. Das Team unterstütz ihn bei zahlreichen Ministranten - und Pfarreiveranstaltungen. Das Wochenende begann Benjamin mit seinem Team in der Benninger Pfarrkirche mit einer Dankandacht. Anschließend fuhren die Messdiener zur Hütte Maria Trost bei Nesselwang. Am Samstag führte ein Tagesausflug nach Füssen mit Führungen im Franziskanerkloster und im Schloss Neuschwanstein. Auch Schlittschuhlaufen und entspannte Stunden am Hopfensee bei strahlendem Sonnenschein sowie tolle Spieleabende auf der Hütte standen auf dem Programm. Den Sonntagsgottesdienst feierten die Teilnehmer in der Pfarrkirche bei Nesselwang. Benjamin bedankte sich bei seinen Leitern mit diesem Wochenende für die fleißige Mithilfe in den letzten Jahren. 

Dritte Reihe von links: Mario Pohl, Jonas Pietsch, Philipp Stöckner, Elias Bentele, Florian Schweighart
Zweite Reihe von links: Anna Negele, Anna Nägele, Franziska Boxler, Anica Paulsteiner, Christina Maurus
Erste Reihe von links: Oberministrant Benjamin Nägele, Anna Maria Orf, Angelina Maurus, Katharina Mayer, Bianca Merk
nicht auf dem Foto: Theresa Kellerer

März

Osterkerzen basteln und Heilige Beichte in der Karwoche
Über 70 Ministranten nahmen am Osterkerzen basteln und an der Heiligen Beichte teil. Oberministrant Benjamin Nägele begann die große Ministrantenstunde mit einer kleinen Bußandacht wo gebetet und zur Besinnung ein Gewissensspiegel betrachtet wurde. Danach gingen alle Kinder und Jugendliche in die Basilika zum Beichten oder zu einer persönlichen Besinnung.
Ebenso bestand anschließend die Möglichkeit eine Osterkerze im Pfarrheim zu basteln. Hierzu gab es Vorlagen mit verschiedensten Symbolen, wobei auch durch die Kreativität einiger Minis tolle Osterkerzen entstanden.

Februar

Ottobeurer Ministranten jubeln beim Bundesligaspiel in der WWK - Arena
Zum 21. Spieltag fuhren 59 Ministranten mit einem Bus aus Ottobeuren zum Bundesligaspiel des FC Augsburg gegen Eintracht Frankfurt. 20 Karten haben die Messdiener aus Ottobeuren beim letzten Ministrantenfußballturnier gewonnen. Die weiteren 39 Karten hat Oberministrant Benjamin Nägele beim FC – Augsburg erworben. Benjamin, der die Fahrt organisierte begann den Ausflugstag mit einer Anfangsandacht und machte danach mit seinen Mitgereisten Ministranten schon im Bus Stimmung auf das Bundesligaspiel, die durch den 3:0 Augsburg Sieg im Laufe des Nachmittags immer besser wurde.
Auch Pfarrer Pater Christoph Maria OSB freute sich sowie alle Ministranten über die drei tollen Treffer des FC Augsburg und über ein richtig gutes Bundesligaspiel. 

Januar 

Faschingsparty bei den Ottobeurer Ministranten
Einen Nachmittag verbrachten 60 Ministranten aus Ottobeuren im Pfarrheim mit dem Faschingsthema „Party auf dem Bauernhof“.
Nach der Begrüßung und einer Gebetsandacht testete Oberministrant Benjamin Nägele mit seinem Team die Stimmung aller teilnehmenden Ministranten mit einigen Partyliedern, einer Laola - Welle und einer Stimmungskanone, bei der viel getrampelt, geklatscht und geschrien werden musste. Neben Spielen wie z.B. Reise nach Jerusalem und Liederraten stand auch ein Stationenlauf auf dem Programm. Mit dabei waren Spiele wie: Activity, Eier- und Schubkarrenstaffellauf, tickende Zeitbombe, Tiergeräusche erraten, Tierbilder richtig zuordnen, Fischerspiel, …
In der Minidisco wurden tolle Stimmungsliedern wie, Heut ist so a schöner Tag, Komm hol das Lasso raus und Schlager aufgelegt, wodurch alle Minis begeistert werden konnten. Auch eine Polonaise durch das Pfarrheim fehlte nicht. Selbstverständlich gab es auch Krapfen und Süßigkeiten.