In der Kinderkrippe St. Theodor werden aktuell 24 Kinder in zwei altersgemischten Gruppen mit je 12 Kindern im Altern von 1 bis 3 Jahren betreut. Derzeit sind hier 6 pädagogische Fach- und Ergänzungskräfte (z. T. in Teilzeit), sowie eine Praktikantin beschäftigt. Mit der Gesamtzahl von 24 Kindern sind alle vorhandenen Krippenplätze besetzt. 

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag jeweils von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr, Freitag von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr
Ferien:
Donnerstag, 9.4.202 (Letzter Krippentag vor den Osterferien -> Schließung um 12.30 Uhr)
Montag, 20.4.2020 Erster Krippentag nach den Osterferien

Freitag, 7.8.2020 (Letzter Krippentag vor den Sommerferien -> Schließung um 12.30 Uhr) bis einschließlich 31.8.2020
Dienstag, 1.9.2020 Erster Krippentag nach den Sommerferien

Einzelne Schließtage (3):
Freitag, 22.5.2020 / Freitag, 12.6.2020 / Montag 29.6.2020 

Monatliche Kosten:
Krippengebühren von bis zu 100,- € pro Monat übernimmt der die bay. Staatsregierung. Kosten für Mittagessen fallen zusätzlich an.

Pädagogischer Grundgedanke: 
Wir sehen das Kind als aktives und kompetentes Kind. Durch unser Ko-konstruktives Bildungsverständnis hat jedes Kind bei uns die Möglichkeit, sich aktiv mit seiner Umwelt auseinanderzusetzen. Die Kinder lernen durch den ständigen Austausch mit den anderen Kindern und auch dem päd. Personal. Das heißt, dass dadurch automatisch die sozialen Interaktion mit anderen gestärkt wird. Wir erforschen die Welt gemeinsam. Kleine Kinder lernen immer als „Ganzes“. Das heißt, sämtliche Lern- und Entwicklungsprozesse sind eng miteinander verknüpft. Dementsprechend sind unsere Bildungsaktivitäten ausgerichtet. Immer ausgehend von der aktuellen Situation der Kinder gestalten wir die Aktivitäten so, dass möglichst viele Kompetenzbereiche der Kinder angesprochen werden. Deshalb findet Lernen in unserem Haus hauptsächlich in Alltagssituationen statt, weil so lebensecht erfahren werden kann, und die Kinder ihr durch vielfältige Wiederholung erworbenes Wissen dann auf andere Situationen übertragen können. Ganzheitliche Bildung setzt aber auch Lernen an vielen Orten voraus, das heißt, die Kooperation mit den Eltern und die Vernetzung mit anderen Bildungsorten ist für die Entwicklung und Bildung der Kinder sehr wichtig.

Eingewöhnungsphase neuer Kinder: 
Voraussetzung für jede Bildung ist ein gelungener Beziehungsaufbau. Deshalb ist uns eine behutsame Eingewöhnung (nach dem Münchner Modell) Link einfügen sehr wichtig.

Im Kindergarten St. Alexander werden aktuell 99 Kinder in vier Gruppen mit bis zu 25 Kindern im Altern von 3 Jahren bis 6 Jahren (Vorschulalter) betreut. 10 pädagogische Fach- und Ergänzungskräfte (z. T.. in Teilzeit) fördern und fordern Ihr Kind tagtäglich nach den o.g. pädagogischen Grundsätzen. Derzeit ist es leider nicht möglich noch weitere Kinder im Kindergarten St. Alexander aufzunehmen. Im Notfall wenden Sie sich bitte an den Träger. 

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Ferien:
Donnerstag, 9.4.2020 (Letzter Kindergartentag vor den Osterferien -> Schließung bereits um 12 Uhr bzw. 12.30 Uhr, kein Mittagessen)
Montag, 20.4.2020 (Erster Kindergartentag nach den Osterferien)

Freitag, 31.7.2020 (Letzter Kindergartentag -> Schließung bereits um 12 Uhr bzw. 12.30 Uhr, kein Mittagessen)
Montag, 24.8.2020 (Erster Kindergartentag nach den Osterferien)

Einzelne Schließtage (Änderungen sind vorbehalten):
Montag, 29.6.2020 / Dienstag, 7.7.2020

Monatliche Kosten:
Kindergartengebühren von bis zu 100,- € pro Monat übernimmt der die bay. Staatsregierung. Kosten für Mittagessen, Spiel-/ Getränkegeld fallen evtl. zusätzlich an.

Grundprinzipien der pädagogischen Betreuung
Jedes Kind unterscheidet sich durch seine Persönlichkeit und Individualität von den anderen Kindern. Zudem besitzt ein Jedes einen großen Wissensdurst und möchte seine Umwelt erkunden und kennenlernen. Durch vielfältige Lernangebote und angeleitete Lernprozesse stärken wir die lernmethodische Kompetenz der Kinder und wecken dabei ein Verständnis für das lebenslange Lernen. Die Kinder können dabei Lernstrategien für sich selbst entwickeln. Außerdem möchten wir die kindliche Autonomie und die soziale Mitverantwortung stärken. So sollen die Kinder über das Kennenlernen ihrer Stärken ein gesundes Selbstwertgefühl entwickeln. Gleichzeitig schaffen wir  viele Gelegenheiten, in denen die Kinder lernen, in sozialer Verantwortung zu handeln, d. h. auf andere Rücksicht zu nehmen, sich der Konsequenzen seines eigenen Handelns bewusst zu werden und somit lernen für sich und für andere Verantwortung zu übernehmen.

Kinder brauchen emotionalen Halt, klare verständliche Strukturen und leitende Hilfestellungen, damit sie zu einer stabilen und gesunden emotionalen und sozialen Reife kommen. Aus diesem Grund arbeiten wir  in festen Stammgruppen. In der Halle können die Kinder sich während der Freispielzeit mit Kindern aus allen Gruppen spielen und auch bei den Angeboten am Nachmittag treffen sich die Kinder aus allen Gruppen. Der religiöse Jahreskreis nimmt einen großen Stellenwert im Tagesgeschehen ein.

Insgesamt sollen sich die Kinder bei uns willkommen-, wertgeschätzt- und wohlfühlen. Das ist uns das allerwichtigste!

In der Kindertagesstätte Maria Stern werden aktuell 100 Kinder in vier altersgemischten Gruppen betreut. Die Einsteigergruppe ab 2 Jahren und einer Gruppenstärke von ca. 18 Kindern, drei Kindergartengruppen mit Kindern im Altern von 3-6 Jahren und einer Gruppenstärke von bis zu 24 Kindern und die Hausaufgabenbetreuung mit maximal 10 Kindern der 1./2. Grundschulklasse werden von 12 päd. Fach- und Ergänzungskräften (z.T. Teilzeitkräfte) und einer Praktikantin betreut. Auch die KITA Maria Stern ist mit der maximalen Anzahl an Kindern besetzt. Ab dem 1.9.2020 steht in dieser Einrichtung ein Platz für Interessenten des Bundesfreiwilligendienstes zur Verfügung. Bei Interesse folgen Sie bitte diesem Link und gehen Sie auf "Einsatzstellensuche".

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Freitag von 7 Uhr bis 14.30 Uhr

Monatliche Kosten:
Kindergartengebühren von bis zu 100,- € pro Monat übernimmt der die bay. Staatsregierung. Kosten für Mittagessen, Spiel-/ Getränkegeld fallen evtl. zusätzlich an.

Ferien: (Am letzten Tag vor den Ferien schließt der Kindergarten in der Regel um 12.30 Uhr. An diesem Tag wird kein Mittagessen ausgegeben)
Pfingstferien: 1. Juni bis 5. Juni 2020
Sommerferien: 3. August bis 24. August 2020

Einzelne Schließtage:
29.6.2020 / weitere Informationen folgen

Grundprinzipien der pädagogischen Betreuung: 
Bei uns steht das Kind im Mittelpunkt. Kinder brauchen unsere Wertschätzung; Jedes Kind ist durch seine Persönlichkeit eine eigenständige Person. Wir holen das Kind da ab, wo es steht. Hierbei verstehen wir uns als Begleiter für die Kinder. Jedes Kind ist wichtig, kann etwas, weiß etwas; niemand ist unnütz. Jedes Kind hat Bedürfnisse. 
So sehen wir Kinder als einmalige Persönlichkeiten, wissbegierig, neugierig, bewegungsfreudig, lernfreudig und –fähig, kontaktfreudig, einzigartige Individuen und liebenswerte Geschöpfe. 
Wir verstehen uns als eine familienergänzende und –unterstützende Einrichtung. Zum Wohl der Kinder legen wir großes Augenmerk auf eine ganzheitliche Erziehung. Wir verfolgen das Ziel, Kinder zu sozial eigenständigen und für die Welt offenen Menschen zu erziehen, damit sie sich im Leben eigenständig zurechtfinden können. Die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder werden entwickelt, indem sie zu selbstständigem Handeln herangeführt werden und so Vertrauen in ihr Tun entwickeln. Dabei ist uns ein „geborgenes“  und sicheres Umfeld wichtig – aus diesem Grund arbeiten wir nach dem Stammgruppenprinzip. 

Unser Leitspruch: Jedes Kind ist einmalig, wertvoll und liebenswert – so wie es ist.

 

Zussatzangebot des Landreises Unterallgäu im Haus:
"Aufsuchende Elternberatung"  
Frau Anja Kelz ((Dipl. Sozialpädagogin) ist alle zwei Wochen freitags bei uns im Haus und ist gerne für Gespräche bereit.
Fragen und Anliegen bezüglich Kindern und Jugendlichen zwischen 0 und 26 Jahren aus dem Landkreis Unterallgäu können behandelt werden.
Wichtig: Erziehungsberechtigte melden sich bitte vorab entweder mündlich beim Personal der KITA oder der Erziehungsberatungsstelle Memmingen, 
Telefon 08331/498950 oder per Mail 
eb.memmingen@kjf-kjh.de

 

 

Im eingruppigen Kindergarten St. Georg, Böhen werden aktuell 22 Kinder im Alter von 3 Jahren bis 6 Jahren von 1 päd. Fachkraft, 1 Praktikantin und einer Erzieherin (z.T. Teilzeit) betreut.

Öffnungszeiten: 
Montag bis Donnerstag  von 7.30 Uhr bis 14 Uhr
Freitag von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Aufnahmekriterien:

  • Freie Plätze
  • Aufnahmealter 3-6 Jahre (entscheidend, nicht die Reihenfolge der Anmeldung)
  • Bei freien Plätzen in der Einrichtung werden Kinder im Folgemonat ihres 3. Geburtstages auch im laufenden Kindergartenjahr aufgenommenBerufstätigkeit der Eltern und Alleinerziehende werden berücksichtigt

                                            

Grundprinzipien der pädagogischen Betreuung:
Mit St. Georg die Kinder stark machen für das Leben! 
Für unseren Kindergarten ist St. Georg, der Patron unserer Pfarrgemeinde und Namensgeber für die Einrichtung, ein Vorbild. 
Sein Mut, seine Verantwortungsbereitschaft und seine Zuversicht sowie andere christliche Werte prägen unsere pädagogische Arbeit. Die christlichen Feste des Jahreskreislaufes feiern wir gemeinsam, sprechen über unseren Glauben und erleben ihn im täglichen Miteinander.

Elternbefragung 2019/2020
Hier können Sie die Auswertung der Elternbefragung ansehen