Friedensmaindacht - 11.05.2022

Im Marienmonat Mai trafen sich die Firmlinge zu einer Friedens – Maiandacht mit Rosenkranz in der Ottobeurer Krypta. Es waren auch andere Gläubige recht herzlich dazu eingeladen. Neben dem gemeinsamen Gebet des Rosenkranzes wurde auch gesungen. Die musikalische Gestaltung übernahmen Firmlinge und Firmeltern mit einer Gitarre, Geige und Querflöte. Beten auch wir immer wieder für den Frieden auf der Welt.

Familienmaiandacht - 06.05.2022

Zur Familien – Maiandacht in der Ottobeurer Basilika waren Familien zum Thema: „Maria macht sich Sorgen“ recht herzlich eingeladen.

So begann Pater Christoph Maria die Andacht: Hast du schon einmal gezählt, wie oft am Tag du Mama, Mami oder Mutter sagst? Deine Mama ist ein ganz wichtiger Mensch in deinem Leben – deine Mutter, die mit dir lacht, dich tröstet, vielleicht auch einmal schimpft, die dich lieb hat, so wie du bist.

Wenn man eine Person sehr lieb hat, macht man sich Sorgen.

Auch in der Bibel erfahren wir, dass sich Eltern sorgen, weil ihr Kind im Trubel verloren gegangen ist: Maria macht sich Sorgen um ihren Sohn Jesus, als er im Tempel verloren ging. Genau um diese Geschichte ging es in der gesamten Maiandacht.

Abschließende wurden Fürbitten von den Ministranten vorgetragen und Maria im AVE MARIA gegrüßt.

Heilige Erstkommunion in Ottobeuren

35 Mädchen und Buben empfingen in der Ottobeurer Basilika an 4 Terminen im ganzen Mai verteilt das Sakrament der 1. Heiligen Kommunion.

Das Thema jeden Gottesdienstes war: Jesus, der gute Hirte.
Pfarrer Pater Christoph Maria betonte dabei in seiner Predigt, dass es Jesus Christus ist, der uns immer wieder einlädt am Tisch des Herrn heran zu treten um ihn in unser Herz aufzunehmen. Er ist es auch, so der Pfarrer weiter, der uns in der Heiligen Beichte  all unsere Fehler verzeiht und uns so immer wieder einen Neuanfang schenkt. Deshalb empfingen die Kinder während dem Gottesdienst zum ersten Mal den Leib Christi und sind eingeladen Sonntag für Sonntag das Sakrament der Eucharistie mit der Gemeinde mitzufeiern.

Ostermontag - Familiengottesdienst

Am Ostermontag fand in der Basilika ein Familiengottesdienst zum Thema: Unterwegs zum Leben statt. Hierbei wurde die Emmaus Geschichte mit den Kindern genau betrachtet wozu diese immer wieder Gegenstände nach vorne tragen durften. Anschließend fand im Westhof des Klosters eine Ostereier – Suche statt.

Rundweg Ostern

Vom Palmsonntag bis zum weißen Sonntag konnten Familien mit ihren Kindern bei einem Rundweg mehr über den letzten Weg von Jesus bis hin zum Kreuz und zur Auferstehung erfahren. 

Die Hände Jesu sowie die der beteiligten Menschen standen dabei im Mittelpunkt.

Der 1.5 Stunden Rundweg führte an 17 Mitmachstationen vorbei, wo immer wieder auch Handlungsbedarf für alle Spaziergänger bestand: im miteinander Helfen, im Teilen und nicht zuletzt im gemeinsamen Gestalten einer Osterkerze.

Wir haben die Ministrantin Marie mit ihrer Familie begleitet.

Osternacht - 17.04.2022

Jesus Christus ist auferstanden. Zu Beginn der Osternacht in der Ottobeurer Basilika wurde die Osterkerze entzündet und das Osterlob von Abt Johannes feierlich gesungen. Während dieser Feier wurde auch das Taufversprechen erneuert und die mitgebrachten Osterkörbe gesegnet.
 
Wir wünschen allen frohe und gesegnete Ostern.

Jugendkreuzweg - Karfreitag

Am Karfreitag fand in der Ottobeurer Basilika ein Kinderkreuzweg statt. Hierbei wurde kindgerecht der Kreuzweg Jesu Christi betrachtet und ein Weg mit den Kindern gelegt. Auch einen Dornenkrone fehlte hierbei nicht.

Zahlreiche Familien nahmen an dem Kinderkreuzweg teil.

Karfreitag - 15.04.2022

Am Karfreitag gedenken wir des Kreuzestodes Jesu Christi. Pontius Pilatus verurteilt
Jesus zum Tode da ihn das Volk dazu drängte. So begann der Kreuzweg bei dem Jesus
gefoltert, gegeißelt und verspottet wurde. Kurz vor dem Tod sagte er am Kreuz hängend
zu Maria: „Frau, siehe dein Sohn!“ Zu Johannes sagte Jesus: „Siehe, deine Mutter!“
Als Jesus durstete wurde ihm Essig  gegeben. Als er von dem Essig genommen hatte
sagte er: „Es ist vollbracht!“ Nach diesen Worten hauchte der Geist aus. 
Der Karfreitag ist deshalb ein strenger Fast- und Abstinenztag.
Das verhüllte Kreuz wurde in der Ottobeurer Basilika nach der Passionsgeschichte und einer Predigt während der Karfreitagsliturgie feierlich geöffnet, damit
allen Menschen wieder klar wird, was Jesus Christus für uns gemacht hat.
Er ist aus LIEBE zu uns Menschen am Kreuz gestorben.

Gründonnerstag - 14.04.2022

Am Gründonnerstag gedenken wir des letzten Abendmahles Jesu mit den
12 Aposteln am Vorabend seiner Kreuzigung. Ebenso wird an die Fußwaschung
von Jesus an die 12 Apostel gedacht. Auch betet Jesus auf dem
Ölberg zu seinem Vater da er große Angst hatte und sagt zu ihm: „Nicht mein
sondern Dein Wille soll geschehen“. In der Nacht wird Jesus durch Judas verraten.
Im Gottesdienst am Gründonnerstag wurde das letzte Abendmahl gefeiert und der
Weggang Jesu deutlich gemacht, indem Jesus zur Anbetung an einen anderen Ort
gebracht wird. In Ottobeuren ist das Heilige Grab gleich direkt am Schmerzhaften
Altar. 
Der Kreuzaltar wird abgedeckt und der Tabernakel bleibt offen stehen.
Jeglicher Schmuck auf dem Altar ist in den nächsten Tagen bis Ostern nicht zu sehen.
Bis Karsamstag um 16 Uhr kann am Heiligen Grab in der Basilika gebetet werden.

Osterkerzen basteln

Jesus Christus ist wahrhaft auferstanden. Diesen Glauben an den auferstandenen Herrn möchte Benjamin Nägele auch an seine Messdiener weitergeben. So waren diese vor Ostern zur Heiligen Beichte in die Basilika und zum Osterkerzen basteln ins Pfarrheim eingeladen.
Über 60 Minis bastelten dabei eine Osterkerze und über 30 Messdiener holten ein Osterkerzen Paket zum zu Hause basteln ab.  Jesus Christus hat den Tod besiegt und ist auferstanden, was die Osterkerze deutlich macht. Jeder Messdiener konnte so mit Wachsplatten seine ganz persönliche Osterkerze gestalten und diese passend zum Ostersonntag entzünden.

Jugendkreuzweg - 08.04.2022

In der Krypta fand ein Jugendkreuzweg statt zudem zahlreiche Jugendliche teilnahmen.

Brigitte Kleele, Johanna Orf und Benjamin Nägele haben Texte und Gedanken zum Kreuzweg Jesu Christi vorgetragen. Mit den 3 Bildern, die von Frau Pfeiffer für den Jugendkreuzweg gemalt wurden, konnte so das Leben der Jugendlichen in der heutigen Zeit mit dem Leben von Jesus verglichen werden.

So wurde speziell auf die Begegnungen von Jesus bei seinem letzten Weg geschaut: Jesus begegnete seiner Mutter, den weinenden Frauen und Simon von Zyrene.

Während dem Kreuzweg bekamen die Jugendlichen Nägel, eine Perle und einen Draht aus dem Sie zum Ende ein Kreuz gestalten konnten.  

Palmsonntag - 10.04.2022

An Palmsonntag fand in der Basilika ein Familiengottesdienst zum Thema: „Jesus braucht einen Esel“ statt. Hierbei wurde eine Prozession in der Basilika mit den Kindern durchgeführt. Auch wurden die Kinder beim Evangelium voll mit einbezogen, wo auf den Esel und auf die Karwoche und somit auf den Leidensweg von Jesus geschaut wurde. 
 
Jesus ist für uns aus Liebe am Kreuz gestorben und hat alle Schuld auf sich genommen. Mit einer kindgerechten Passionsgeschichte wurde dies bildlich dargestellt.
 
Vor und nachdem Gottesdienst konnten Palmboschen und Osterkerzen gekauft werden. 

Misereorsonntag - 03.04.2022

Am Misereorsonntag fand in der Ottobeurer Basilika ein Jugendgottesdienst zum Thema: Es geht! Gerecht! statt.
Gestaltet wurde der Gottesdienst von den Ministranten und den Firmlingen.
Die diesjährige Fastenaktion von Misereor hat den Klimawandel im Blick. So wurden in diesem Jugendgottesdienst kleine Schritte aufgezeigt, wie es möglich ist, die Schöpfung auch für zukünftige Generationen zu bewahren und den Opfern des Klimawandels zu helfen. Damit diese Impulse nicht in Vergessenheit geraten, haben die Firmlinge in ihrer Freizeit Upcycling Produkte hergestellt – aus altem etwas Neues gestaltet, das sie am Ende des Gottesdienstes gegen eine Spende zum Verkauf angeboten haben. Auch in der ganzen 5. Fastenwoche besteht noch die Möglichkeit in der Basilika ein Produkt zu erwerben. Der Erlös wird zu 100 Prozent der Misereor Aktion gespendet.

Familiengottesdienst - 20.03.2022

Am 3. Fastensonntag fand in der Basilika ein Familiengottesdienst mit dem Thema „Noch eine Chance“ statt.
 
Dabei stand ein Baum im Mittelpunkt.
Wir freuen uns, wenn Bäume leben, grüne Blätter tragen, Früchte bringen.
Unser Baum ist kahl. Er hat keine Blätter, keine Blüten, keine Früchte. So kann es auch Menschen gehen, die sich leer fühlen und keine Freude mehr haben.
 
In unserem Leben sollen wir Freude haben und so haben wir immer wieder die Chance umzukehren und Jesus in unserem Leben mehr Platz zu geben. Dieser Herr ruft uns in all unseren Lebenssituationen immer wieder zu: „Ich bin da“.

Erstkommunionkinder Gottesdienst Treffen - März 2022

Jeden Monat treffen sich die Kommunionkinder zu einem Gottesdienst mit Eucharistiefeier. Sie bereiten sich dabei auf ihre Erstkommunion im Mai 2022 vor. Bei diesem Gottesdienst bekam jedes Erstkommunionkind ein kleines Gebetsbuch, damit der Kontakt zu Jesus Christus auch im Alltag durch das Gebet gepflegt werden kann.

Jugendgottesdienst Firmlinge - 06.03.2022

Ein weiterer Jugendgottesdienst für alle Firmlinge der Pfarreiengemeinschaft Ottobeuren, Hawangen, Ollarzried und Böhen hat in der Basilika stattgefunden.

Zum Thema: „Entdecke was zählt“ beschäftigten sich die Firmlinge mit ihrem Leben und feierten so die Heilige Messe.

Die Band One way gestaltete den Gottesdienst mit Liedern aus dem Effata Buch.

Am Ende des Gottesdienst hat jeder Firmling einen Zettel mit nach Hause bekommen um sich Gedanken über folgende Fragen zu machen: Was ist im Leben für mich wichtig? Wofür bin ich dankbar?

Im Juli werden die Jugendlichen in der Ottobeurer Basilika gefirmt.

Aschermittwoch - 02.03.2022

Pfarrer Pater Christoph Maria OSB und Oberministrant Benjamin Nägele haben Familien mit Kindern und Jugendliche am Aschermittwoch in die Basilika zu einer Aschermittwochsandacht eingeladen.
Begonnen hatte die Andacht mit einem Rückblick auf die Faschingszeit und einem Ausblick auf die 40 tägige Fastenzeit, die eine Vorbereitungszeit auf das Osterfest ist. Durch Fasten, das Gebet, die Feier des sonntäglichen Gottesdienstes und durch Besinnung soll man so wieder mehr Platz und Raum unserem Herrn Jesus Christus in seinem Leben geben betonte Benjamin Nägele. 

Christoph Maria hat während der Andacht auch jedem der über 200 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen ein Aschekreuz aufgelegt, das an die Vergänglichkeit des eigenen Lebens erinnern soll. Beim Auflegen des Aschekreuzes sagte er: „Bedenke Mensch, dass du Staub bist und wieder zum Staub zurückkehren wirst“. 

Wir wünschen allen eine besinnliche und gesegnete Fastenzeit.

Faschingsgottesdienst - 27.02.2022

Am Faschingssonntag fand in der Ottobeurer Basilika ein Familiengottesdienst mit dem Thema: „Lachen steckt an“ statt.
Zahlreich verkleidete Kinder und auch Erwachsene nahmen am Gottesdienst teil.

Die Kinder durften dabei während der Predigt ein lachendes Gesicht vor dem Kreuzaltar gestalten. Es soll zeigen, dass wir fröhlich und barmherzig zueinander in all unseren Lebenssituation sein sollen.

In den Fürbitten wurde unter anderem auch für die Regierenden und den Frieden auf der Welt gebetet.
Am Ende des Gottesdienstes bekam jeder passend zum Fasching etwas süßes mit nach Hause.

Amtseinführung - 29.01.2022

Pfarrer Pater Christoph Maria wurde am 29.01.2022 in sein Amt als leitender Pfarrer in der Pfarreiengemeinschaft Ottobeuren, Ollarzried, Böhen und Hawangen eingeführt. Prodekan Ralf Czech übernahm den Beginn der Heiligen Messe in der Ottobeurer Basilika. Hierbei wurden die Aufgaben des Pfarrers an verschiedenen Stellen in der Basilika erklärt und um Gottes Segen für unseren neuen Pfarrer Pater Christoph Maria gebetet:

Spenden des Taufsakraments, Heilige Beichte abnehmen, Verkündigung des Wort Gottes, dem Gottesdienst vorstehen und das Feiern der Heiligen Eucharistie.

Wir wünschen Pfarrer Pater Christoph Maria Gottes reichen Segen für seine Aufgabe als leitender Pfarrer unserer Pfarreiengemeinschaft.

Altpapiersammlung - 29.01.2022

Ende Januar fand im Ort Ottobeuren und Eldern wieder eine Altpapiersammlung von den Ministranten und der Kolpingsfamilie statt. Herr Reisacher von der Kolpingsfamilie und Oberministrant Benjamin Nägele bedanken sich bei allen fleißigen Helfern, sowie bei denjenigen, die Fahrzeuge zur Sammlung bereitgestellt haben. Das Bauunternehmen Thomas Mayer in Memmingerberg hat hierbei zwei Fahrzeuge für die Ministranten zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank.

Sternsinger - Januar 2022

In diesem Jahr waren die Sternsinger in unserer Pfarreiengemeinschaft unterwegs und haben in jeden Briefkasten einen Segensaufkleber und eine Tüte für die große Spendenaktion eingeworfen. Auch gestalteten die Sternsinger unter anderem drei Gottesdienste in der Ottobeurer Basilika mit.

In einem Gottesdienst wurden die drei Geschenke der Heiligen Drei Könige, die sehr wertvoll waren, genau betrachtet: Gold, Weihrauch und Myrre. Der Weihrauch und die Segensaufkleber wurden im Gottesdienst gesegnet und zum Verkauf für zuhause angeboten.

20*C+M+B*22 bedeutet: Christus mansionem, benedicat, dh. Christus segnet dieses Haus. Mit dem Segensaufkleber sollen alle Häuser für das Jahr 2022 von Gott gesegnet werde